Kaufberatung

Damit Sie beim Kauf Ihres Flugzeuges keine Bauchlandung erleben, gehen wir mit Ihnen systematisch alle wichtigen Fragen und Schritte im Detail durch:

  • Bedarfsanalyse:

    Hier erfassen wir Ihre Bedürfnisse:
    Ihre Flugziele = benötigte Reichweite
    Ihre Gäste an Bord = Anzahl Sitzplätze
    Wieviel Kapital möchten Sie investieren = Größe und Alter des Flugzeuges
    Möchten Sie die Maschine zusätzlich gewerblich verchartern = Frage Betriebskonzept - Privat / Gewerblich / Werksverkehr
  • Market Research:

    Wir suchen und erfassen auf dem Weltmarkt für Sie das Flugzeug mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis und erstellen für Sie hierzu eine Auswertungstabelle. Beispiel:  XXXXXX
  • Zulassungsfähigkeit Europa:

    Parallel prüfen wir vor Ort die Zulassungsfähigkeit bzw. ggf. notwendige Modifikationen, die für die deutsche (EASA) Verkehrszulassung notwendig sind. Ist die Maschine bereits (>5,7t) mit TCAS 7.1, EGPWS, CVR/FDR ausgerüstet? Wurden Umbauten bzw. Nachrüstungen vorgenommen und sind diese in Europa zulassungsfähig?
  • Ranking:

    Wir wägen die Vor- und Nachteile der Maschinen ab und erstellen ein internes Ranking. Hier wird selbstverständlich auch der Kaufpreis hinterleuchtet. Ist die Maschine ein Schnäppchen oder wird diese überteuert angeboten. Faktoren wie Unfallfreiheit, Triebwerksprogramme, Einsatzart spielen hier eine wichtige Rolle.
  • Sichtung:

    Wir setzen uns für Sie in Bewegung und sichten vor Ort die besten Maschinen und die Lebenslaufakte. Aus unserer Erfahrung macht es Sinn nicht nur eine, sondern die besten 3 Flugzeuge zu besichtigen und auch die Verkaufsgründe und Dringlichkeit zu hinterfragen (Preisverhandlung).
  • Kaufabsichtserklärung (LOI) und Deposit:

    Wir reservieren mit Ihnen und ggf. Ihrem Anwalt in einem "Letter of Intent" das Flugzeug und untermauern Ihre Kaufabsicht mit einem Deposit. Wir arbeiten hier in unserem Netzwerk mit den internationalen Treuhändern IATS (www.insuredaircraft.com) und AEROTitle  (www.AEROtitle.com) zusammen.
  • Testflug:

    Wir unterziehen Ihr zukünftiges Flugzeug einem ausgiebigen Testflug. Hier werden Leistungsdaten, Triebwerksparameter, Flugeigenschaften, Funktionsfähigkeit der Systeme geprüft. Wir richten uns nach den Herstellerprofilen und versuchen diesen Flug mit der Überführung in die Werft zur Kaufinspektion zu kombinieren.
  • Kaufinspektion (PPI Pre Purchase Inspection):

    Während der PPI überprüfen wir ob alle Aufzeichnungen (Lebenslaufakte) vorhanden sind, die Maschine unfallfrei ist, alle Wartungen durchgeführt wurden, ausschließlich Originalbauteile verbaut wurden, im nächsten Jahr bzw. in 300 Flugstunden irgendwelche aufwendigen und kostenintensiven Wartungen anstehen.
  • Kaufvertrag:

    Wir erstellen die Grundversion des Kaufvertrages, welche wir beiden Parteien zur rechtlichen Prüfung vorlegen..
  • Finanzierung / Leasing:

    Parallel ggf. Eintragung eines Registerpfandrechtes zugunsten (Sicherheit) der Bank.

  • Übernahme

  • Closing (Titel und Geldübergang)

  • Versicherung

  • Überführung:

    Überfluggenehmigungen, Piloten, Permit to Fly (Fluggenehmigung)

  • Zoll / Einfuhrerklärung mit Halon Nachweis

  • Umregistrierung / Zulassung:

    Wir kümmern uns um die Ausstellung eines "CofA for Export" und die Löschungsbescheinigung. Falls nötig überführen wir Ihre Maschine mit einer Fluggenehmigung in eine deutsche Werft und lassen dort die notwendigen Arbeiten durchführen (neue Kennzeichen, Notsender, Transponder Programmierung...).
  • Über eine freie CAMO (www.airko.de) lassen wir für Ihr Flugzeug ein vorgeschriebenes Instandhaltungsprogramm erstellen, die Bestätigung der Einhaltung der nationalen Forderungen ausstellen, sowie bei Flugzeugen, die nicht in Europa zugelassen waren, die Empfehlung für die Lufttüchtigkeit (EASA Form 15a) durchführen.
  • Bei der Behörde (Luftfahrtbundesamt) beantragen wir für Ihre Verkehrszulassung den SSR, sowie Notsender Code, stellen den Antrag auf Eintragung in die Luftfahrzeugrolle, sowie die Ausstellung des Lufttüchtigkeitszeugnisses mit ARC (Lufttüchtigkeitsfolgezeugnis). Hierzu erhalten Sie von uns eine Checkliste, welche zusätzlichen Unterlagen wir benötigen (Personalausweis, Handelsregisterauszug, Gesellschaftserklärung, Vollmacht...).
  • Wunschkennzeichen: klicken Sie hier um Ihr Wunschkennzeichen zu reservieren LINK
  • Bei der Bundesnetzagentur beantragen wir für Sie die Funkurkunde für Ihre Bordfunkstelle.