Verkaufsberatung und Abwicklung

Die BAS GmbH ist Ihr erfahrener Partner für den Flugzeugverkauf.

Dafür gibt es viele gute Gründe:


1. Wir sind kein US-Broker, sondern eine deutsche Firma mit Unternehmenssitz in Deutschland.

Das bedeutet für Sie:
  • Schnelligkeit, Klarheit und Zuverlässigkeit
    Die BAS GmbH ist vor Ort und für Sie da. Wir sprechen Ihre Sprache und sind zu üblichen Bürozeiten ohne Zeitverschiebungen verfügbar. Der gesamte Verkauf, der Schriftverkehr und die Verhandlungen finden auf Deutsch statt. Es gilt deutsches Recht und wir vertreten hier vor Ort Ihre Interessen. Da wir auch die Vermarktung übernehmen, schließen Sie auch den Maklervertrag (Broker Agreement) mit einem deutschen Unternehmen ab. Sie profitieren von deutschen Ansprechpartnern, klaren Verhältnissen und persönlicher, direkter Kommunikation.

  • Flexibilität und kurze Wege
    Kaufinteressenten möchten Ihre Maschine besichtigen? Gerne! Wir sind hier vor Ort und können Interessenten Ihre Maschine jederzeit präsentieren. Dazu müssen wir nicht weit anreisen und können auch kurzfristige Termine wahrnehmen. Das spart Zeit und Kosten.

  • Beste Verbindungen und einfache Abwicklung
    Wir haben ein hervorragendes deutsches Netzwerk für die Kaufinspektion. Da wir Slots auch kurzfristig erhalten, können wir so die Abwicklung entscheidend verkürzen. Auch zur Luftfahrtbehörde haben wir beste Verbindungen, kennen die notwendigen Formulare und kümmern uns zuverlässig um die Ummeldung und Löschung. Auch eventuell nötige Exportzertifikate oder Negativbescheinigungen (Registerpfandrecht) erhalten Sie über uns schnell und einfach. Darüber hinaus vertreten wir Sie beim Export und der Verzollung und kümmern uns um alle Ausfuhrnachweise.

  • Vielseitigkeit und internationaler Verkauf
    Sie möchten Ihr Flugzeug auch US-Interessenten anbieten? Wir können Ihr Flugzeug aus Deutschland entsprechend "FAA Compliance" verkaufen. Dies ist für viele US-Käufer ein großer Pluspunkt, da diese sich oft mit den deutschen bzw. EASA-Regularien nicht auskennen und daher ein in Deutschland registriertes Flugzeug meist nicht in Betracht ziehen.

2. Unser erfolgreicher Marketingplan setzt Ihr Flugzeug ins richtige Licht.


„Das Erfolgsrezept hinter einem gelungenen Flugzeugverkauf ist die richtige Marktpräsenz“.
Mit unserem Marketingplan für Ihr Flugzeug sprechen wir weltweit eine breite Zielgruppe an. Da der Verkauf von Gebrauchtflugzeugen heutzutage fast ausschließlich über das Internet erfolgt, sind aussagekräftige, hochwertige Bilder entscheidend für den Verkaufserfolg, getreu dem Motto
"We give Airplanes a second chance to make a first impression".

Ihre Verkaufsanzeige veröffentlichen wir auf den zehn wichtigsten Onlineplattformen (z.B. Controller.com) und schalten zusätzlich Printanzeigen. Darüber hinaus senden wir als Broadcast (Rundmail) ein Kurzexposé Ihrer Maschine über die USA an rund 4.000 Broker und über 55.000 Aviation-Kontakte weltweit. Parallel pflegen und updaten wir die beiden größten weltweiten Gebrauchtflugzeugdatenbanken AMSTAT und JETNET. Interessenten werden auf unsere Homepage verwiesen, wo Ihr Flugzeug im Bereich "Gebrauchtflugzeuge" mit Bilddatenbank, virtueller Flugzeug-Tour und Exposé (Spec sheet) geführt wird. Potenzielle Käufer finden hier weitere Daten, können entsprechende Unterlagen herunterladen oder das Kontaktformular nutzen.
Mehr Informationen zu unserem Marketingplan finden Sie unter "Aircraft-Marketing".

3. Professionelle Aufbereitung Ihres Flugzeuges und der Lebenslaufakte.


„Der erste Eindruck zählt“ – das gilt auch beim Flugzeugverkauf. Für den Tag der Präsentation ist es entscheidend, dass sich sowohl Ihr Flugzeug als auch die Lebenslaufakte in einem repräsentativen Zustand befinden und zusammengeführt wurden. Wir sorgen dafür, dass Ihre Maschine und die Unterlagen einen positiven Eindruck hinterlassen. Folgende Punkte sollten erfüllt sein:
  • Reinigung innen und außen, inklusive Fenster, Fahrwerkschächte etc.
  • Polieren aller Chromkanten
  • Pflege der Boots
  • Saugen des Innenraums
  • Reinigung der Schubladen, Cockpitinstrumente und Bedienpanels
  • Pflege der Ledersitze
Auf Wunsch beauftragen wir professionelle Cleaner aus unserem Netzwerk mit der Aufbereitung Ihrer Maschine. Nur mit einer einwandfrei aufbereiteten Maschine können Sie einen guten Preis erzielen! Mindestens ebenso wichtig ist eine vollständige Lebenslaufakte Ihres Flugzeugs. Dazu gehören Rechnungen von Nachrüstungen, Betriebszeitenübersichten, Wartungs-aufzeichnungen, Bordbücher, Kaufunterlagen und mehr. Wir unterstützen Sie bei der Zusammenstellung der Akte, informieren Sie, wenn Unterlagen fehlen und bereiten die Akte bei Bedarf für Sie auf.


4. Mit Erfahrung und Know-how heben wir wichtige Ausstattungsmerkmale hervor.


Dank fundierter Branchenerfahrung wissen wir, worauf Käufer Wert legen und was sie eventuell für die Zulassung in einem anderen Land benötigen. Wir prüfen die gesamte Ausstattung an Ihrem Flugzeug und stellen die jeweiligen Highlights im Marketingplan in den Vordergrund. Oft sind es kleinere Merkmale wie z.B. ein SATPHONE oder eine AIRSHOW, die einen Käufer letztendlich überzeugen. Wir prüfen außerdem, ob Ihre Triebwerke auf Programmen sind und ob es eine Unfallhistorie oder sonstige wichtige Punkte gibt, die den Verkaufspreis positiv bzw. negativ beeinflussen.
Demo

5. Wir bieten Alternativen: Verkauf, Verwertung und Versteigerung.

 
Die ersten Businessjets wurden in den 60er Jahren gebaut. Nach rund 30 bis 40 Jahren allerdings ist das Laufzeitende der Zelle erreicht. Dann wird es lukrativer, das Flugzeug abzubauen (Dismantling) und in Teilen zu verkaufen, als das gesamte Flugzeug anzubieten. Da die Ersatzteile nicht mehr hergestellt werden, können Sie oft für ein einzelnes Triebwerk einen höheren Erlös erzielen, als wenn Sie das komplette Flugzeug verkaufen. Die BAS GmbH kann Ihr Flugzeug in diesem Fall zerlegen und in Teilen vermarkten. Falls es sich um ein Termingeschäft handelt, können Sie über uns Ihr Flugzeug oder die Teile auch im Internet versteigern lassen. 

20 Schritte für einen erfolgreichen Flugzeugverkauf:

Ein Flugzeug kann man nicht nebenher verkaufen. Oft werden die nötige Fachkenntnis, der Zeitaufwand und die Vorteile eines großen Netzwerkes unterschätzt. Viele unserer Kunden haben vorab allein ihr Glück versucht oder kamen von Brokern, die sich nicht aktiv um den Verkauf gekümmert haben bzw. nicht entsprechend vernetzt waren.
 
Bei der BAS GmbH können Sie sich auf unser fundiertes Branchenfachwissen, unser Engagement und unser umfangreiches Netzwerk verlassen. Zu einem erfolgreichen Flugzeugverkauf gehören für uns folgende Punkte:

  • Verkaufspreisermittlung:

    Zusammen mit unserem Sachverständigenbüro ermitteln wir einen realistischen Verkaufspreis für Ihr Flugzeug und stimmen diesen dann mit Ihnen ab. Wir prüfen, welche Maschinen aktuell zu welchem Preis zum Verkauf stehen, zu welchem Preis Flugzeuge des gleichen Typs bereits verkauft wurden und welchen Wert bzw. welche Bewertung die Maschine laut Bluebook und VRef hat, der Schwacke-Liste für Flugzeuge. (Datenerfassungsbogen)

  • Maklervertrag (Broker Agreement):

    Wir schließen mit Ihnen ein verlässliches "exclusive Standard Broker Agreement". Die Laufzeit beträgt mindestens sechs Monate und verlängert sich danach monatlich. Sie können den Maklervertrag 30 Tage vor Monatsende kündigen. Die Provision ist abhängig vom Flugzeugwert und weiteren Faktoren wie der Veräußerbarkeit. Hierbei prüfen wir, ob es sich um ein gängiges Modell handelt, ob es unfallfrei ist oder ob es Einschränkungen bei der Zulassungsfähigkeit im Ausland gibt. Die Provision (beinhaltet diese 20 Schritte) ist gestaffelt und liegt in der Regel zwischen USD 45.000 und USD 75.000. Sie wird nur im Erfolgsfall fällig, also nur dann, wenn wir Ihr Flugzeug erfolgreich vermitteln. Personal- und Werbekosten sind damit unser Risiko und gehen zu unseren Lasten, wenn wir Ihr Flugzeug nicht im vereinbarten Zeitraum erfolgreich vermarkten. Weitere Informationen finden Sie unter "Preise und Vertrag“.  

  • Vor-Ort-Termin zur Flugzeugsichtung und zu Werbeaufnahmen:

    „Nur wenn wir das Produkt kennen, können wir es auch verkaufen“.
    Wir machen uns vor Ort ein Bild vom Zustand der Maschine, inklusive Interior, Paint und weiteren Faktoren. Wir erfassen den Rüstungszustand sowie eventuelle Ein- und Umbauten. Die relevanten Verkaufsdaten erfassen wir aus dem Bordbuch und der Lebenslaufakte. Diesen Termin nutzen wir außerdem, um aussagekräftige Fotos und eine virtuelle Tour ihres Flugzeugs aufzunehmen. Bei Bedarf ergänzen wir dieses Material und kaufen zusätzlich Flugaufnahmen von Aircraft-Spottern aus dem Internet.

  • Flugzeug-Exposé und Datenaufbereitung:

    Alle erfassten Daten werten wir anschließend aus, wählen das Bildmaterial aus und bearbeiten die Fotos digital nach. Aus diesem Material erstellen wir dann die Werbeanzeigen und das Exposé für Ihr Flugzeug.

  • Marketingplan und Umsetzung der Werbemaßnahmen:

    Ihre Maschine stellen wir in den 10 meist frequentierten Onlineportalen ein und pflegen die Anzeigen bei Änderungen. Über die USA schalten wir weltweite Broadcasts (Rundmails) an Operators, Eigentümer, Werften, Broker und mehr. Insgesamt erreicht Ihre Verkaufsanzeige so mehr als 55.000 Empfänger. Die Brokerdatenbanken AMSTAT und JETNET bieten Brokern einen direkten Zugriff auf die Flugzeugdaten. Darüber hinaus pflegen wir eine eigene BAS-Kundendatenbank mit über 3.000 Aviation-Kontakten, die Ihr Exposé ebenfalls per Mail erhalten.

  • Regelmäßiges Reporting (Marktreport):

    Alle acht Wochen erhalten Sie von uns einen Marktreport über die Verkaufsaktivitäten. Er enthält eine Liste aller generierten Anfragen und Angebote. Wir passen außerdem die Stunden und die Wartung an und empfehlen gegebenenfalls nötige Preisanpassungen.

  • Kommunikation mit Interessenten und Präsentation Ihres Flugzeuges vor Ort:

    Wir nehmen Anfragen per Mail und Telefon entgegen, betreuen Ihre Kaufinteressenten und beantworten Fragen. In Abstimmung mit Ihnen übernehmen wir auch die Preisverhandlungen und präsentieren Ihr Flugzeug vor Ort am Hangar.

  • Kaufabsichtserklärung (LOI = Letter of Intent):

    Wenn wir einen potenziellen Käufer gefunden haben, bereiten wir die Kaufabsichtserklärung vor. Diese wird vom Verkäufer und vom Kaufinteressenten unterzeichnet und enthält die jeweiligen exakten Adressdaten (Firmierung oder Privatanschrift sowie Empfängerland), den verhandelten Kaufpreis, den Zustand des Flugzeugs bei Übergabe und die Frist, wie lange die Erklärung bindend ist. Die Kaufabsichtserklärung gibt einem Käufer die Möglichkeit, die Maschine zu besichtigen, einen Testflug und eine Kaufinspektion durchzuführen sowie ggf. eine Finanzierung einzuleiten.

  • Einrichtung eines internationalen Treuhandkontos (Escrow) für Hinterlegung des Deposit und zur sicheren Kaufpreiszahlung:

    Für die Verkaufsabwicklung richten wir ein Escrow-Konto für beide Parteien ein. Üblicherweise nutzen wir die IATS in Oklahoma/USA, da diese auch große Transfers namhafter deutscher Unternehmen durchführen, europäische Marktkenntnisse haben und von der FAA zugelassen sind.​ Auf diesem Konto wird das Deposit (in der Regel USD 100.000 bis USD 250.000) hinterlegt. Es dient zur Bestätigung des Kaufinteresses und zur Reservierung des Flugzeugs.

  • Testflug:

    Mit Ihrem Piloten (bei Bedarf stellen wir diesen auch gerne) und dem Käufer stellen wir das Testflugprofil zusammen und kümmern uns um Flugplan, Slots, Betankung, Versicherung sowie falls nötig eine "Permit to Fly". Den Testflug begleiten wir in Ihrem Interesse. Die Testflugprofile der meisten Hersteller liegen uns vor, so dass wir diese für die "Inflight Checks" verwenden können. Wir versuchen, den Testflug mit der Überführung in die Werft zu kombinieren (Aufwand- und Kosteneinsparung).

  • Kaufinspektion (PPI = Pre Purchase Inspection):

    Gemeinsam mit Ihnen und dem Kaufinteressenten legen wir eine Werft für die Verkaufsinspektion fest. Wir versuchen, kurzfristig einen Slot zu erhalten und die Inspektionspunkte und Kosten in Ihrem Interesse so gering wie möglich zu halten bzw. einzuschränken.

  • Aircraft Acceptance:​

    48 Stunden nach Abschluss der Kaufinspektion muss der Interessent sich entscheiden, ob er die Maschine kaufen will. Falls er vom Kauf zurücktritt, bekommt er das Deposit abzüglich der Testflug-Kosten zurückerstattet. Kauft er die Maschine, wird das Deposit in eine Anzahlung (Downpayment) umgewandelt.

  • Kaufvertrag:​

    Sie und der Käufer erhalten von uns einen Kaufvertrag zur rechtlichen Prüfung. Darin enthalten sind unter anderem Flugzeugdaten, Zeitablauf, Preis, Zustand, Übergabeort, steuerlich relevante Punkte (VAT) und Übergabedatum.

  • International Registry:

    Bei internationalen Transfers wird oft eine Registrierung in der "International Registry of Mobile Assets" (Cape Town Convention) in Irland verlangt. Damit wird sichergestellt, dass dieses Flugzeug nur einmal verkauft werden kann (Absicherung Käufer). Wir kümmern uns um die Registrierung.

  • Löschung Registerpfandrecht (wenn zutreffend):

    Zusammen mit Ihrer Bank erstellen wir die notarielle Löschungserklärung und reichen diese nach Platzierung des Kaufpreises beim Amtsgericht Braunschweig (Registergericht) mit einem formlosen Anschreiben zur Löschung ein. Wir kümmern uns außerdem um die Negativbescheinigung für den Käufer.

  • Closing:

    Wir leiten den "Closing Call", bei dem zeitgleich die Eigentumsübertragung (Titeltransfer), die Freigabe der Kaufpreiszahlung und der Haftungsübertrag erfolgen.

  • Übergabe:

    Wir protokollieren die Übergabe Ihres Flugzeuges, des gelieferten Zubehöres wie Schlüssel und Zertifikate sowie der Lebenslaufakte, den Piloten- & Operator-Manuals, CDs, Bordbüchern, Engine Log Books, Wartungsaufzeichnungen und mehr.

  • Löschung:

    Wir kümmern uns um die Ummeldung bzw. Löschung Ihrer Einträge beim Luftfahrtbundesamt (Rückgabe Originalzertifikate), bei der Bundesnetzagentur (Funkurkunde), der Flugsicherung (Eurocontrol) und der Versicherung (mit Erstattung der Restsumme). Wir übernehmen außerdem die Deaktivierung des Notsenders sowie alle anderen notwendigen Schritte. Details hierzu finden Sie in unserer "After Sales Checklist (PDF | 56KB)".

  • Export & CoA for Export:

    Falls eine Ausfuhr aus Deutschland nötig ist, übernehmen wir die Abwicklung mit den entsprechenden Ausfuhrnachweisen wie zum Beispiel der Zollerklärung, der Anmeldung bei der Zollagentur, der Verzollung des Flugzeugs sowie einem Exportnachweis. Speziell für die USA wird oft noch ein "CoA for Export" (Zertifikat der Lufttüchtigkeit) verlangt (LBA).Bei einem innereuropäischen Verkauf begleiten wir die umsatzsteuerbefreite Lieferung und kümmern uns um die für Sie wichtige „EU-Gelangenheitsbescheinigung“ (Entry Certificate) mit den entsprechenden Nachweisen.

  • After Sales:​

    Das Flugzeug ist übergeben, der Kaufpreis ist eingegangen. Doch das ist noch nicht alles. Um den Verkauf abzuschließen, gibt es noch rund 20 Punkte, die wir auf unserer "After Sales Checklist (PDF | 56KB)" für Sie zusammengefasst haben.

Hier finden Sie nützliche Links zum Thema Flugzeugverkauf:


Luftfahrtbundesamt Verkehrszulassung und Formulare:
www.lba.de

International Registry:
www.internationalregistry.aero

​Escrow IATS (Treuhänder):
www.insuredaircraft.com



Download PDF Datenerfassungsbogen für Verkaufspreisermittlung

  • Download PDF Datenerfassungsbogen für Verkaufspreisermittlung

Download PDF Maklervertrag

  • Download PDF Maklervertrag

Download PDF Marketingplan

  • Download PDF Marketingplan

Download PDF After Sales Checklist

Download International Registry

  • Download International Registry

Download "20 Schritte zum Flugzeugverkauf"